500 Jahre Reformation – Pfingsten – Triestingtal

Geschichte „zum Anfassen“

gab es am Pfingsmontag 2017: Anlässlich des Reformations-Jubiläums organisierten die evangelischen Pfarren Bad Vöslau und Berndorf einen ökumenischen Gottesdienst auf geschichtsträchtigem Boden: Die (heute katholische) Kirche in der Burg Neuhaus nahe Weissenbach im Triestingtal wurde 1610 als evangelisches Gotteshaus errichtet.

Geschichte – Reformation – Ökumene:  91 Teilnehmer waren von der Idee fasziniert und drängten sich bei vorsommerlicher Temperatur und schönstem Pfingstwetter in die kleine, aber feine Kirche.

Der ökumenische Chor Bad Vöslau unter der Leitung von Werner Warum (Gerhard Baumgartner und Wolfgang Warum an der Orgel) sorgte für musikalisches Ambiente. Ein Mitglied des katholischen Kirchenrates referierte über die Geschichte von Burg und Kirche.

Im „Rosengärtlein“ hatte der Burgverein liebevoll Tische und Bänke bereitgestellt; die Getränkebar war schon in Betrieb und hilfreiche Hände brachten allerlei Leckeres herbei.
Ein Mitarbeiter des Burgvereins führte uns in Gruppen durch die teilweise schon erstaunlich gut restaurierten Räume der Burg.

Luftpost: Hans-Peter Groiss hatte zum Ereignis eine besondere Idee, hantierte inzwischen mit einer schweren Gasflasche und füllte viele Luftballons mit Heliumgas und hängte eine Botschaft daran:

„Lieber Finder
Sie halten einen Luftpostgruß in Händen. Er wurde bei unserem Festgottesdienst zum 500 Jährigen Reformationsjubiläum am 5. Juni auf der Burg Neuhaus abgeschickt (A-2565 Neuhaus). Wir sind die Evangelischen Pfarrgemeinden Bad Vöslau und Berndorf und wir würden uns über eine Antwort freuen.
Per eMail: info@evang-voeslau.at
Per Post: Evang Pfarrgemeinde Bad Vöslau, Raulestr. 3, 2540 Bad Vöslau.
Der Empfänger des weitest geflogenen Luftpostgrußes erhält als Dankeschön ein Paket mit Weinen aus der Thermenregion.
Danke !“ 
Nach Turmuhr (sie geht genau!) Start der Ballonbotschaft auf Burg Neuhaus um 15:36. Bereits um 18:10 erreichte uns folgendes e-mail:

„Liebe Pfarrgemeinden! Ich habe soeben vor unserem Rathaus in 2120 Wolkersdorf im Weinviertel die Karte eures Luftballons gefunden und wünsche daher zu eurem 500 Jahr Jubiläum alles Gute, 
Lg Anni Steindl, Bürgermeisterin“

Danke Frau Bürgermeisterin für diese spontane Reaktion! Wir sind echt verblüfft. Von Neuhaus bis Wolkersdorf sind es 56 km Luftlinie quer über Wien; die Flugzeit war gerade mal 154 Minuten; entspricht beinahe 25 km/h.
Wenn es mit der Ökumene ebenso rasant weitergeht, sind wir selig!

In den nächsten Tagen bekamen wir noch zwei sehr nette Nachrichten aus
3003 Gablitz,  1170 Dornbach/Schafberg Nähe Pfarre St. Peter, Dornbach.

Herzlichen Dank an alle Beteiligten,  besonders an den Burgverein Neuhaus für die großartige Gastfreundschaft!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.