Bohris und Bohra – eine Reise durchs Kirchenjahr

So sieht es aus, wenn die „Holzwürmer“ Bohris und Bohra – die Liedermacher aus dem sächsischen Chemnitz, Gabi und Dr. Amadeus Eidler – mit ihrem beliebten Singspiel auf Reisen gehen. – Ein großer Bildrahmen bildet eine farbenfrohe, stimmungsvolle Kulisse; flotte Musik und Gesang lockern die Stimmung und bringen für manchen Besucher erstmals ein Kirchenerlebnis, das er nicht so schnell vergisst: Ohne die Würde zu verletzen, wird die Kirche zum Spielplatz, auf dem sich Jung und Alt tummeln kann und so nebenbei manch Interessantes erfährt.

IMG_4046 (2)

Das Kirchenjahr beginnt mit dem Ersten Advent, dann kommt der Nikolaus – und schließlich Weihnachten.
Das neue Kalenderjahr bringt den Dreikönigstag, Karfreitag und Ostern, Fastenzeit und Pfingsten.
Im Herbst folgt nach dem Erntedank der Reformationstag und Allerheiligen – der Kreis schließt sich und der Kirchenjahr-Express bringt alle wohlbehalten zurück.
Müde ist niemand geworden – doch ein kleiner Imbiss wäre jetzt natürlich schon willkommen! – Wie gut, dass sich  schon viele ehrenamtliche „Zugsbegleiterinnen“ und „Schaffner“ darüber Gedanken gemacht und nebenan, im Gemeindesaal allerlei Leckeres vorbereitet haben.
Der jüngste „Passagier“ war übrigens erst wenige Wochen alt, der Älteste über 90 Jahre.
Begeistert waren alle.

Diesmal wurde das Ereignis von „Stadtfilmer“  Werner Predota und seiner Frau Elisabeth aufgezeichnet; das Ergebnis ist ein großartiger Filmbericht:
https://www.youtube.com/watch?v=Ph-Q5VsxthM&authuser=
(Bitte diese Zeile in die Adressleiste des Browsers kopieren)
Danke Werner Predota für diesen lebendigen und einfühlsamen Bericht!

Nachstehend ein paar Eindrücke vorab. Bitte auf die Bildchen klicken – und Geduld haben. Wegen der Größe der Dateien (Originalformat zum Runterladen!) kann es schon ein paar Sekunden dauern, bis das Bild erscheint.
Weiter Fotos können über die Pfarrkanzlei eingesehen werden.

 

 

hkr

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.